Apples neue iPhone kommt bald. Das wissen wir. Leaks und Gerüchte tauchen auch dieses Jahr wieder in unfassbarer Menge auf, doch die Termin Gerüchte bleiben bislang eher mau und lasch. Wir erörtern deshalb einmal, wann wir das neue iPhone vermutlich sehen werden. Gepaart mit einigen wenigen Termin Gerüchten und auch, was wir von dem neuen Gerät erwarten können.

Um zu wissen, wann das iPhone 11 auf den Markt kommt und wann Apple es vorstellt, lohnt es sich einmal zu recherchieren, wie das denn in der Vergangenheit war. Deshalb haben wir einmal für euch recherchiert:

Die iPhones und ihre Markteinführung

Hier die Liste der iPhone Einführungen auf dem Markt, sprich der offizielle Verkaufsstart und nicht die Keynote.

  • iPhone 2G: 12. September 2007
  • iPhone 3G: 29. Juni 2008
  • iPhone 3GS: 19. Juni 2009
  • iPhone 4: 21. Juni 2010
  • iPhone 4S: 14. Oktober 2011
  • iPhone 5: 21. September 2012
  • iPhone 5S: 10. September 2013
  • iPhone 6: 20. September 2014
  • iPhone 6S: 20. September 2015
  • iPhone 7: 16. September 2016
  • iPhone 8 und X: 22. und 3. September 2017
  • iPhone XS und XR: 26. und 21. September 2018

Was nun fehlt ist das iPhone 11 und iPhone 11 Pro, wie die Gerüchte das voraussagen. Und hier erkennen wir einen sehr spannenden roten Faden, der sich seit dem iPhone 5 durchzieht: Nämlich der Release im September und hierbei in der zweiten oder dritten Woche.

Wir tippen also auf den 13. September

Genau so wird das dieses Jahr auch wieder sein, wenn wir den Gerüchten Glauben schenken. Aus Japan hören wir im Moment zum Beispiel, dass die Präsentation in der ersten September Woche stattfinden soll. Folgen würde wie gewohnt der Vorbestellungsstart am Freitag, und der Verkaufsstart am darauf folgenden Freitag.

Wir tippen auf den 13. September. Es wäre der Freitag in der zweiten Woche des September. Dem würden eine Keynote am 2. oder 3. September voraus gehen. Ebenso ein Verkaufsstart am 6. September.

iPhone 11 Features

Wir erwarten eine Triple-Cam, die für bessere Zoom-, Porträt- und Weitwinkelaufnahmen sorgen soll. Neben besserem Prozessor, besserem Face ID und besserem Vibrationsmotor erwarten wir zudem neue Kamera Software, etwa ein Smart Frame Feature, womit man im Nachhinein noch die Perspektive verändern kann.

Mit einem iPhone 11 Pro soll das Pendant in größerer Form kommen, mit 6,5 Zoll, mehr Arbeitsspeicher und ansonsten aber derselben Ausstattung samt Kamera.

Als billigere Linie soll mit dem iPhone 11R eine Version ohne OLED Display und nur mit Dual Cam kommen, dafür aber gleich viel Leistung besitzen.