Video soll Design der neuen iPhones 2018 zeigen

Meistens tauchen zwei bis drei Monate vor einem iPhone Release Videos und Bilder auf, die entweder echte Bauteile der Prototypen zeigen, oder aber basierend auf den Abmessungen Nachbauten abbilden. Gerade ist letzteres passiert. Sogenannte Dummy-Units zweier iPhones, die wir dieses Jahr erwarten, sind geleakt. Wir zeigen euch das Video heute und möchten es natürlich analysierend beschreiben. Was steckt dahinter? Was sehen wir? Und was verrät uns das Video?

Zunächst ganz kurz, was sind denn Dummys? Das hat nichts mit „dumm“ oder derartigem zu tun. Nein, es sind quasi Nachbauten aus Kunststoff, Metall oder anderen Materialien, die das kommende iPhone darstellen. Meistens sind die Teile jedoch extrem gut nachgebaut und sogar auf den Abmessungen basierend gefertigt worden, die die Zulieferer von Apple verraten haben. Wir bekommen hierdurch also einen exklusiven ersten Look auf das iPhone 9 und das iPhone X Plus, den man nicht unterschätzen sollte.

Eine Sache noch: Was viele gar nicht wissen, der Urheber des Videos hat bereits letztes Jahr die iPhones korrekt „geleakt“, sprich die Dummys behielten am Schluss Recht. Wir können ihm also eine gewisse Seriösität zumuten. Doch hier jetzt das Video, für alle die keinen Spoiler möchten. Ihr könnt es euch auf YouTube hier eingebettet ansehen. Es ist knapp 2 Minuten lang:

Verglichen werden im Video die Dummys des iPhone 9 (6,1 Zoll IPS Display) und des iPhone X Plus (6,5 Zolll OLED Display) mit dem iPhone X. Spannend ist hierbei, dass das iPhone X Plus ziemlich genau so groß ist wie das iPhone 8 Plus. Dabei ist dessen Display ein ganzes Zoll größer. Die können wir uns nur mit dünnen Displayrändern erklären.

Die aktuelle Gerüchtelage wurde also bestätigt: Apple wird in diesem Jahr vermutlich drei neue iPhones auf den Markt bringen. Einen iPhone X Nachfolger mit 5,8 Zoll, einen iPhone X Nachfolger mit 6,5 Zoll (iPhone X Plus) und einen iPhone 8 Nachfolger mit 6,1 Zoll (iPhone 9). Details zur Ausstattung der Modelle haben wir noch nicht. Auszugehen ist allerdings von einer besseren Kamera und einem deutlichen Sprung mit dem neuen Prozessor. Manche Gerüchte besagen zudem 4 GB RAM, welche die neuen iPhones ziemlich flott im Alltag machen würden. Die Face ID Gesichtserkennung wird zudem auf allen Geräten am Start sein und könnte nochmals deutlich besser funktionieren als im iPhone X. Die Rede ist vom Landscape Support und einer Verbesserung der Distanz.

2018-07-04T01:15:38+00:00Mittwoch, 4. Juli 2018|
%d Bloggern gefällt das: