Smarte Hörgeräte für Jung und Alt

ReSound Linx2

Lautstärke, Höhen, Bass: Mithilfe der App lässt sich die Akustik des Hörgerätes am iPhone oder über die Apple Watch steuern, ohne die Hörhilfe zu berühren oder abzunehmen. (Foto: ReSound)

Neben der Hörgeräte-Familie ReSound Linx² gibt es digitale Lösungen für hochgradig hörgeschädigte Menschen sowie speziell für Kinder. Bei allen Modellen kann der Nutzer den Höreindruck am Display über das iPhone, iPad oder die Apple Watch passend zu jeder Situation optimieren. Das eigene Hörerleben lässt sich dadurch komfortabel und diskret verbessern. Ebenso können Musik, Telefonate, Navigations­ansagen und so weiter optimiert auf das eigene Hörvermögen auf beiden Ohren empfangen werden – in Verbindung mit einem iPhone oder iPad sogar ohne Streaming-Clip. Zur Hörverbesserung gleichen die Geräte Schallinformationen an linkem und rechtem Ohr fortlaufend mit einander ab.

Die offiziell von den Krankenkassen bezuschussbaren Medizinprodukte werden vom Hörakustiker im Akustikfachgeschäft fachkundig angepasst, um ein nachlassendes Gehör bestmöglich zu kompensieren. Das dem Hersteller zufolge im mittleren Preissegment angesiedelte ReSound Linx² bietet sogar Optionen für eine individuelle Tinnitus-Linderung.

GN ReSound, www.resound.com, Preis ist modell-abhängig


iPhoneMAGAZIN meint:

Bei nachlassendem Gehör einfach mal im Hörakustik-Fachgeschäft testen.
2017-12-18T22:37:20+00:00 Mittwoch, 2. März 2016|
%d Bloggern gefällt das: