Mobile Soundsysteme: Musikgenuss für unterwegs

Bayan Audio Soundbook GOBayan Audio Soundbook GO

Aufklappen und los

Die Nylonfrontabdeckung des Bluetooth-Lautsprechers ist zugleich der Einschalter: Dazu genügt es, den handflächengroßen Deckel nach unten wegzuklappen, wo er als Haltefuß für sicheren Stand sorgt. Mit über 700 Gramm macht das Aluminiumgehäuse mit den beiden Neodym-Lautsprechern einen stabilen Eindruck. Die Ausstattung mit Freisprechen, UKW-Radio, AptX-Codec und NFC-Schnellkoppelung ist top und neun Stunden Ausdauer sind gut. (Foto: Bayan Audio)

Bayan Audio, www.bayanaudio.com, rund 100 Euro (gefunden auf Amazon ab 78 Euro)

 

JBL Flip 3JBL Flip 3

Robuster Outdoor-Lautsprecher

Mit seinem röhrenförmigen, wasserfesten Gehäuse ist der in mehreren auffälligen Farben angebotene Flip 3 von JBL auch für Garten, Strand, Grillparty, Sport und Badeurlaub geeignet. Zwei seitlich angebrachte, passive Bassradiatoren sorgen für eine kräftige Tiefton­abstrahlung und machen durch Schwingungen während der Soundwiedergabe optisch auf sich aufmerksam. Bis zu zehn Stunden lang hält der eingebaute Lithium-Ionen-Akku durch. Gekoppelt werden können bis zu drei Geräte gleichzeitig, was in der Gruppe ein abwechselndes Zuspielen von Musik ermöglicht. (Foto: JBL)

JBL, https://de.jbl.com/de, rund 130 Euro (gefunden auf Amazon ab 99 Euro)

 

Bose SoundLink Mini Bluetooth Speaker IIBose SoundLink Mini II

Schwer und kräftig

Nimmt man Boses Mobillautsprecher in die Hand, ist man vom hohen Gewicht und der Verarbeitung überrascht. Überraschend gut fallen auch die Klangeigenschaften mit druckvollen Bässen bereits bei moderater Lautstärke und klaren Höhen aus. Freisprechfunktion, bis zu zehn Stunden Wiedergabezeit, Multi-Connect und Sprach­ansagen runden unseren guten Gesamteindruck ab. (Foto: Bose)

Bose, www.bose.de, rund 200 Euro (gefunden auf Amazon ab 179 Euro)

 

XQISIT xqS25XQISIT xqS25

Langstreckenläufer

Mit seiner 2.500 mAh starken Lithium-Ionen-Batterie schafft der XqS25 BT Speaker von Xqisit maximal 20 Stunden Dauermusikwiedergabe am Stück – das ist ein hervorragender Wert. Danach genügen vier Stunden an der Steckdose, bis die Akkuzellen wieder vollgetankt sind. Am USB-Ausgang des eckig anmutenden Gehäuses mit eingebautem Freisprechmikrofon kann man bei Bedarf auch schnell mal das iPhone-Ladekabel anschließen und so das Telefon auftanken, wenn unterwegs die Energiereserven vor lauter Musikwiedergabe zur Neige gehen. NFC zur Schnellkoppelung ist vorhanden, wird aber vom iPhone nicht unterstützt.

Xqisit, www.xqisit.com, rund 100 Euro

 

Peaq PPA 30BTPeaq PPA 30BT

Puck-Lautsprecher

Wer Wert auf einen möglichst kompakten Funklautsprecher für drinnen und draußen legt, erhält mit dem Peaq PPA 30BT eine handliche Mini-Box im spritzwassergeschützten Aluminiumgehäuse mit Soft-Buttons auf der Geräteoberseite. Die Abmessungen betragen 9 x 9 x 3,8 cm, und das Gewicht mit 280 Gramm entspricht ungefähr drei Tafeln Schokolade. Am Gehäuse angebracht ist eine Trageschlaufe, an der sich das Gerät bequem zum nächsten Einsatzort transportieren und es dann an einem Baum oder Busch aufhängen lässt.

Mediamarkt/Saturn, www.mediamarkt.de, rund 35 Euro

 

Canton Musicbox XSCanton Musicbox XS

Musik-Quader

Das quaderförmige Aluminiumgehäuse der Bluetooth-4.0-Box von Canton mit sechs großen, gut zugänglichen Bedienknöpfen auf der Oberseite und schützendem Metallgitter vorne ist ein Hingucker. An der ordentlichen Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Die Verbindung zum iPhone und iPad ist in Windeseile hergestellt und bleibt dauerhaft stabil. Auch die inneren Werte sind mit Bluetooth 4.0 samt AptX-Codec, NFC, Sprachansagen und maximal zehn Stunden Akkulaufzeit stimmig. Das klar definierte Klangbild harmoniert mit dem attraktiven Äußeren. Den Nutzer erwarten ein betonter, aber nie überbetonter Bass, moderate Mitten und gut wahrnehmbare Höhen bei insgesamt druckvoller Soundabstimmung. Nettes Extra: Zwei der Boxen lassen sich kabellos vernetzen. (Foto: Canton)

Canton, www.canton.de, rund 200 Euro (gefunden auf Amazon ab 187 Euro)

 

Sony h.ear goSony h.ear go

Multi-Room-Sound

Auch Sony setzt beim portablen Multi-Room-Lautsprecher H.ear go auf ein quaderförmiges, eckig anmutendes Gehäuse mit gerader Linienführung. Ausgestattet ist sie mit WLAN für den stationären Einsatz als Einzelgerät oder im Mehrraumverbund und mit Bluetooth, sowie einem 12-Stunden-Akku für die mobile Verwendung. Die Box mit zwei 35-mm-Breitbandtreibern und Klangkammern zur optimierten Schallverteilung gibt’s in mehreren gedeckten Farben, aber auch in schrillem Limonengelb, das wohl als Diebstahlsicherung funktioniert, denn niemand wird einen so ins Auge fallenden Funklautsprecher unbemerkt entwenden können. Der digitale Signalprozessor ist auf eine betonte Basswiedergabe hin optimiert. (Foto: Sony)

Sony, www.sony.de (gefunden auf Amazon für 241 Euro)

 

Philips BT6600Philips BT6600

Cyber-Sound

Der Philips BT6600 ist unser persönliches Optik-Highlight, denn der Lautsprecher könnte mit seinem unkonventionellen Design einem Cyborg-Thriller entstammen. Das Gehäuse ist spritzwassergeschützt und kann sowohl stehend als auch liegend positioniert werden. Die Akku-Funkbox auf Basis von Bluetooth bringt es auf 16 Watt Musikleistung. Sie beherrscht eine abwechselnde Musikwiedergabe von bis zu drei Zuspielgeräten. Innen sind zwei in unterschiedliche Richtungen abstrahlende Treiber verbaut, die von einem Lithium-Ionen-Akku bis zu 12 Stunden lang mit Strom gespeist werden. Aufgetankt wird die Box an einer mitgelieferten Ladestation, während Sie Musik hören. (Foto: Philips)

Philips, www.philips.de, rund 160 Euro (gefunden auf Amazon ab 128 Euro)

 

MobileSounds BluetoothMobileSounds Bluetooth

Extras an Bord

Der tragbare Bluetooth-Funklautsprecher mit Freisprechmöglichkeit über das integrierte Mikrofon ist mit einem UKW-Radio sowie USB- und Micro-SD-Wiedergabe ausgestattet, sodass Sie auch dann Musik genießen können, wenn gerade kein iPhone oder iPad zur Hand ist. Die Wiedergabe aus dem 210 x 67 x 67 mm großen und gut 250 g schweren Gerät erfolgt mit einer Musikleistung von 2 x 3 Watt. Pluspunkte sammelt das MobileSounds Ellipse für den auswechselbaren Akku und den 3,5-mm-Kopfhörerausgang. Auf Zimmerlautstärke soll man mit einer Akkuladung gut zehn Stunden hinkommen, bevor via Micro-USB nachgeladen werden muss. (Foto: MobileSounds)

Bang & Olufsen Beoplay A2MobileSounds, mobilesounds.eu, rund 40 Euro (gefunden auf Amazon für 39,99 Euro)

 

Bang & Olufsen Beoplay A2

Flach mit Henkel

Die Soundtüftler und Designer von Bang & Olufsen haben beim Beoplay A2 ganze Arbeit geleistet: Das äußerst flach anmutende Gehäuse mit Aluminiumkern im Retro-Stil ziert ein Lederriemen, der unterwegs als Tragegriff dient. Bis zu 24-Stunden Akkulaufzeit unter optimalen Bedingungen sind spitze, ebenso die gute Verarbeitung aller Komponenten. Tadellos ist das runde Klangbild, mit dem Beoplay A2 Musik von Pop über Soul, Swing und Rock bis Hip-Hop wiedergibt. Die Klang­abstrahlung erfolgt gleichermaßen nach vorne und hinten. Für mehr Stereo-Klangfülle lassen sich zwei BeoPlay A2 miteinander koppeln. (Foto: Bang & Olufsen)

Bang & Olufsen, beoplay.com, rund 400 Euro (gefunden auf Amazon ab 285 Euro)

 

House of Marley Liberate BTHouse of Marley Liberate BT

Holz an der Front

Die Bluetooth-Funkbox Liberate von House of Marley definiert sich optisch durch ein prägnantes Zweischichtgitter mit Holzelement in verschiedenen Designvarianten, das vor Stößen und Verschmutzung schützen soll. Durch die abgeschrägten Gehäusekanten steht der Lautsprecher automatisch im idealen Abstrahlwinkel zum Hörer. Auf der einen Seite sind Buttons für Power, Lautstärke und zur Bluetooth-Kopplung eingelassen. Vier 1,5-Zoll-Breitbandtreiber zur Klangerzeugung werden von 10 Watt Ausgangsleis­tung angefeuert. Durch das eingebaute Mikrofon kann der Liberate auch zum Telefonieren verwendet werden. (Foto: House of Marley)

House of Marley, www.thehouseofmarley.de, rund 110 Euro (gefunden auf Amazon für 108 Euro)

 

Riva Turbo SRiva Turbo S

Surround-fähig

Optisch lehnt der Bluetooth-Lautsprecher von Riva Audio an die gute, alte Zeit an, als beim Musikhören noch alles analog war. 30 Watt Leistung gibt der Hersteller für den spritzwassergeschützten und über 750 Gramm schweren Soundquader im Kunststoffgehäuse mit drei Treibern an, der sich auch für den Outdoor-Einsatz am Strand, im Park oder für Outdoor-Touren eignet. Die Spielzeit abseits einer Steckdose liegt lautstärkeabhängig bei bis zu 13 Stunden. Zwei interessante Austattungs-Extras sind der virtuelle Surroundklang und TrueWireless: Damit lassen sich zwei der Boxen für die Stereowiedergabe miteinander verbinden. (Foto: Riva Audio)

Riva Audio, www.rivaaudio.com, rund 250 Euro

2017-12-18T22:36:51+00:00 Montag, 30. Mai 2016|
%d Bloggern gefällt das: