So kommt Ihre Musik vom iPhone zur Hi-Fi-Anlage

Cinch-Kabel

Cinch-Kabel

1Einfach und gut: Cinch-Kabel

Mit einem Cinch-Audiokabel (ab etwa 3,50 Euro) schließen Sie Ihr iPhone oder iPad bequem an die Stereoanlage an und genießen Musik klangvoll auf den großen Boxen. Sie benötigen ein Cinch-Kabel, das auf der einen Seite mit einem 3,5-mm-Klinkenstecker und auf der anderen Seite mit Cinch-Steckern ausgestattet ist. Solche Kabel gibt’s in verschiedenen Längen – 1,5 Meter sind meist ideal. Der Klinkenstecker kommt in die Kopfhörerbuchse am iPhone oder iPad, die beiden Cinch-Stecker in einen freien Eingang der Hi-Fi-Anlage, idealerweise an AUX-Eingang. Gut: Auch viele Mini-Stereoanlagen in Schlafzimmer und Küche besitzen einen AUX-Eingang.

 

Bluetooth-Adapter

Bluetooth-Adapter (Foto: Logitech)

2Bluetooth-Adapter

Ein Bluetooth-Adapter für 30 bis 50 Euro rüstet Anlage oder aktive Boxen unabhängig von Hersteller und Modell mit Bluetooth nach, um kabellos Musik vom iPhone & iPad abzuspielen. Die meist Zigarettenschachtel große Box wird via Cinch-Kabel mit der Anlage verbunden und außerdem ans Stromnetz angeschlossen. Bei direkter Sichtverbindung beträgt die Reichweite bis zu 15 Metern – ausreichend für normalgroße Wohnräume. Gute Adapter lassen sich gleichzeitig mit zwei verschiedenen iOS-Geräten koppeln, um dann einfach abwechselnd Musik abspielen zu können. Einziger Wermutstropfen: Die Tonqualität bei Bluetooth am iPhone & iPad ist schlechter als bei AirPlay.

3Direktes AirPlay

Einige Receiver mit gehobener Ausstattung, Funklautsprecher oder Kompaktanlagen sind ab Werk mit AirPlay ausgerüstet. In diesem Fall ist das drahtlose Wiedergeben von Musik über das iPhone und iPad besonders einfach, denn das Gerät wird automatisch erkannt und als AirPlay-Wiedergabeziel angezeigt. Dazu wischen Sie auf dem Homescreen Ihres iOS-Geräts vom unteren Bildschirmrand nach oben und tippen im Kontrollzentrum auf „AirPlay“ und dann auf den Namen Ihres AirPlay-Geräts – fertig. Falls der Receiver oder die Lautsprecher in iOS nicht angezeigt werden, müssen Sie das Gerät noch ins WLAN einbinden, damit das iPhone und iPad es erkennen kann.

 

USB-Eingang

4USB-Eingang

Hi-Fi-Verstärker und Kompaktanlagen sind oft mit USB ausgestattet. Da könnte man meinen, dass sich daran auch ein iPhone oder iPad anschließen ließe. Das klappt jedoch nur, wenn der betreffende Verstärker oder die Anlage explizit eine USB-Audiowiedergabe von iPhone & iPad unterstützen. Anderenfalls ist die USB-Buchse auf USB-Sticks sowie USB-Festplatten beschränkt und ein angeschlossenes iOS-Gerät wird nicht erkannt.

 

AirPort Express

AirPort Express

5Airport Express

Apples WLAN-Basisstation AirPort Express ist eine gute Wahl, wenn es darum geht, Musik kabellos vom iPhone oder iPad auf die Stereoanlage zu senden. AirPort Express ist ein vollwertiger WLAN-Router, der als praktisches Extra einen Ausgang für Stereoanlagen oder Boxen besitzt.

Sie stecken die Box in der Nähe der Stereoanlage in eine freie Steckdose und verbinden sie mit dem Verstärker oder Receiver. So kann iOS das Gerät erkennen. Sie wählen dann Songs, Alben oder Playlisten am iPhone oder iPad aus, die dann via AirPlay über das WAN zu AirPort Express geschickt und schließlich auf der Stereoanlage abgespielt werden. Dabei spielt keine Rolle, wo im Haus Sie sich gerade aufhalten – solange das iPhone oder iPad in WLAN-Reichweite ist, klappt die kabellose Musikwiedergabe. Wird die Box allerdings ausschließlich für die Musikübertragung angeschafft, ist der Listenpreis von 109 Euro happig.

 

6Direktes Bluetooth

Viele Hi-Fi-Receiver, Surround-Soundsysteme, Verstärker, Soundbars und Lautsprecher sind ab Werk mit Bluetooth ausgestattet. In diesem Fall genügt es, das iPhone oder iPad einmalig über Bluetooth mit dem Wiedergabegerät zu koppeln, schon kann es mit der kabellosen Musikwiedergabe losgehen. Wie Sie die Bluetooth-Kopplung am Zielgerät vornehmen, steht in der Kurzanleitung oder im Handbuch. Bei direkten Sichtverbindung liegt die Bluetooth-Reichweite auch hier passend für normalgroße Wohnräume bei bis zu 15 Metern.

 

Apple TV

Apple TV

7Apple TV

Kabellos Musik über AirPlay und das heimische WLAN zur Stereoanlage zu senden ist auch mit Apple TV möglich. Apples Streaming-Box besitzt neben einem HDMI-Anschluss für die Wiedergabe von Bild und Ton auf einem Fernseher auch einen vollwertigen optischen Audio-Ausgang. Über ein optisches Toslink-Kabel (Stecker auf Stecker, ab 10 Euro), auch Lichtwellenleiter genannt, ist damit eine qualitativ hochwertige Verbindung zu einem Verstärker oder Receiver möglich, der mit einem optischen Eingang ausgestattet sein muss. Riesenvorteil der optischen Signalübertragung ist ihre Unanfälligkeit gegen elektrische und magnetische Störeinflüsse. Mit rund 80 Euro ist Apple TV zudem günstiger als eine Airport-Express-Box. Wichtig: Ein analoger Audio-Output über ein 3,5-mm-Klinkenkabel wird von Apple TV nicht unterstützt.

2017-12-18T22:37:03+00:00Freitag, 18. März 2016|
%d Bloggern gefällt das: