iPhone und Tarif im Paket

Die Deutsche Telekom, Vodafone, O2 und auch viele kleinere Provider haben ihre Tarife jüngst neu aufgelegt. Dadurch kommen die für iPhone-Nutzer interessanten Tarife in Fahrt. Vor allem im umkämpften Preissegment zwischen 20 und 50 Euro haben einige Provider vielversprechende Tarife geschnürt. Darin enthalten sind Flatrates oder Freiminuten und meist zwischen einem und fünf Gigabyte Datenvolumen. Das iPhone selbst gibt es bei den Mobilfunkanbietern kaum noch nennenswert subventioniert. Hier kommen Reseller wie Sparhandy.de ins Spiel, die speziell zusammengestellte iPhone-Tarif-Pakete zu oft spannenden Konditionen anbieten, wie ein Blick auf die zugehörige iPhone-Angebotsseite zeigt.

Den passenden iPhone-Tarif finden

Zu haben sind die iPhone-Modelle 7, 7 Plus, 6s, 6s Plus und das iPhone SE mit verschiedenen Provider-Verträgen zu Preisen zwischen 9,99 und 59,95 Euro. Über 50 Tarifvarianten haben wir bei unserem Check gezählt. Die große Auswahl macht es auf den ersten Blick nicht ganz einfach, einen maßgeschneiderten Tarif zu finden, der optimal zu Ihren iPhone-Nutzungsgewohnheiten passt. Praktische Filter auf der Seite helfen, die für Sie in Betracht kommenden Tarif-Deals auszuwählen.

Allnet oder Freiminuten?

Mit einem Allnet-Tarif telefonieren Sie zum gleichen Preis in alle Netze – das ist für Vieltelefonierer ein echter Vorteil. Sind Sie permanent auf Achse, telefonieren fast ausschließlich mobil und übertragen jede Menge Daten – dann empfiehlt sich ein Allnet-Tarif mit großem Inklusiv-Datenvolumen. Ein solcher Tarif kostet zwar ein wenig mehr als die Einsteigertarife, punktet aber mit umfassenden Inklusivleistungen und großem, schnellen Datenfreivolumen für das iPhone.

Für iPhone-Wenigtelefonierer ist ein Tarif mit Minutenabrechnung optimal. Hier bekommen Sie ein Kontingent an Freiminuten und Frei-SMS mit anschließender Minutenabrechnung.

Tempo-Drosselung ist üblich

In den LTE-Tarifen der Mobilfunkanbieter sorgt eine enthaltene Drosselung dafür, dass Sie nicht beliebig viele Daten mit Höchstgeschwindigkeit am iPhone laden können. Ein Beispiel: Ist in Ihrem Tarif 1 GB Datenvolumen enthalten und würden Sie versuchen einen Kinofilm mit LTE-Maximalgeschwindigkeit am Stück herunterzuladen, greift die Tempodrosselung bei einem Gigabyte schon nach etwa 80 bis 100 Sekunden – je nachdem, wie viel Overhead man für das Netzprotokoll einrechnet. Auch in der Praxis ist ein Limit von 1 GB bei intensiver Datennutzung rasch erreicht, etwa durch Video- und Musik-Streaming. Deshalb ist es wichtig, im Vorfeld genau abzuwägen, wie viele Daten Sie monatlich übertragen wollen und wie groß dementsprechend das Datenvolumen Ihres neuen iPhone-Tarifs sein soll.

iPhone-Tarifdetails nach Wahl

Ein Wechsel in einen anderen Tarif ist während der Vertragslaufzeit meist ausgesprochen umständlich, teils gar nicht möglich oder mit hohen Wechselgebühren verbunden. Daher ist es wichtig, vor dem Vertragsabschluss alle Tarifdetails in Ruhe zu studieren. Der hier als Beispiel dienende Anbieter Sparhandy.de hebt auf seinen Tarifseiten alle wichtigen Tarifkomponenten leicht sichtbar hervor und informiert Sie für jedes iPhone-Tarifpaket über den jeweiligen Gerätepreis, die Inklusivleistungen und die anfallenden Kosten. So fällt das Vergleichen leicht.

 

Hintergrund: Sparhandy.de wirbt mit 16jähriger Erfahrung im Bereich Mobilfunkvertrieb, über 1,5 Millionen durchgeführten Bestellungen und kostenlosem Versand.

Weitere Infos zum Anbieter und Kundenmeinungen finden sich auf dieser Seite.

2017-02-08T10:01:14+00:00 Mittwoch, 8. Februar 2017|
%d Bloggern gefällt das: